Inklusion

RSS Feed

Hari Riederer: Geht’s den Kindern gut, geht’s mir gut

1. November 2019

PH.ON.Wien Podcast #14

Ein Gespräch mit dem Sonderschullehrer Harald Riederer.  Harald Riederer ist seit über 20 Jahren Lehrer, arbeitet in einer Mehrstufenklasse in Wien. Christian Berger spricht mit ihm über seinen Weg zum Lehrberuf und die Arbeit in der Mehrstufenklasse, über Kriterien für guten Unterricht und das Lernen mit einem Wochenplan, die Bedeutung der Musik in seinem Unterricht,“Kasimir das Schulgespenst“ und die Kommunikation mit Eltern sowie seine Arbeit als Sprachtherapeut.

  • Kapitel
  • Infos
  • Dateien
  • Teilen
  • Links
  • Begrüßung, Vorstellung 00:12
  • Der Weg zum Lehrberuf 02:04
  • Von der Ausbildung zum Beruf 05:17
  • Kriterien für guten Unterricht 07:54
  • Arbeit in der Mehrstufenklasse 11:57
  • Das Interesse der Kinder 15:42
  • Der tägliche Schulbeginn 19:48
  • Lernen mit dem Wochenplan 20:47
  • Vom Schulversuch zum Regelunterricht 28:20
  • Musik im Unterricht 36:06
  • Die Arbeit kann durchaus Freude machen 41:57
  • Sprachtherapie 43:53
  • Körperliche Einschränkungen 50:17
  • Kommunikation mit Eltern 53:37
  • Ressourcenverlust 56:26
  • Abmoderation 57:51

mehr

Josef Reichmayr: Sinnvolles Lernen gefordert

23. Juni 2019

PH.ON.Wien Podcast #11

Ein Gespräch mit Josef „Tshipi“ Reichmayr, Volksschullehrer und Volksschuldirektor i.R., Begründer und Leiter (bis 2019) der Integrativen Lernwerkstatt Brigittenau (ILB). Christian Berger spricht mit ihm über seine Beweggründe Volksschullehrer zu werden, die ersten Jahre als Lehrer, die pädagogischen und bildungspolitischen Überlegungen, die zur Gründung und Umsetzung der ILB führten, seine Rolle als männlicher Grundschulpädagoge, die Zusammenarbeit mit Eltern und Überlegungen für weiteres bildungspolitisches Engagement.

  • Kapitel
  • Infos
  • Dateien
  • Teilen
  • Links
  • Begrüßung 00:10
  • Die pädagogische Biografie 00:36
  • Von 6 bis 65 in der Schule? 06:20
  • Die Vorstellung von Lernen 08:01
  • Die ersten Lehrerjahre 12:45
  • Ein Mann als Volksschullehrer? 22:10
  • Erfahrungen als Klassenlehrer 28:51
  • Die Gestaltung des Klassenraumes 29:32
  • Der Lehrer als sozialer Designer 35:37
  • Woher kommt die Autorität des Lehrers? 40:37
  • Die Rolle der Eltern 42:17
  • Vom Klassenlehrer zum Volksschuldirektor 51:31
  • Der "Geist" der ILB 59:06
  • Die/Der "gute" Lehrer*in 1:04:40
  • Angst und Fehlerkultur 1:07:53
  • Noten 1:10:54
  • Die ILB als Modellschule 1:16:20
  • Schulautonomie als Chance 1:20:53
  • Bildungspolitische Zukunft 1:22:34
  • Abmoderation 1:31:20

mehr

Tore Otterup: Chances and challenges of mother tongue tuition in Sweden and Austria

27. März 2019

PH.ON.Wien Podcast #04

Prof. em. Tore Otterup (University Gothenburg, Sweden) and Prof. Rainer Hawlik (University College of Teacher Education Vienna, Austria) discuss the developments of mother tongue tuition in school education since the 1970s. They discuss common interests of mother tongue tuition, but also differences in the approach towards heritage language education. It is stated that the aim of a pedagogy of migration is to impart knowledge about how contemporary migration interrogates and unsettles social orders and on how educational institutions and their pedagogical actors in this field should respond to it. Mother tongue tuition teachers can play a crucial role for plurilingual children in their early years in kindergarten and primary education. They can coach them in early years to develop a positive self-concept, while these kids start to accept their hybrid identities.

  • Infos
  • Dateien
  • Teilen
  • Links

mehr

Elisabeth Furch: Das Ko.M.M.M – Kompetenzstelle für Mehrsprachigkeit, Migration und Menschenrechtsbildung

26. November 2018

PH.ON.Wien Podcast #02

Dr. Elisabeth Furch, Leiterin der Kompetenzstelle  für Mehrsprachigkeit, Migration und Menschenrechtsbildung, im Gespräch mit Christian Berger (ZLI) über die Kompetenzstelle und über die Broschüre „Ankommen – Bleiben – Zukunft gestalten“ Migration und Flucht im Kindergarten- und Schulalltag, Band 1: Pädagogische, psychologische und organisatorische Impulse für die erfolgreiche Eingliederung zugewanderter SchülerInnen, die in Kooperation mit der AK Wien erstellt wurde.

  • Infos
  • Dateien
  • Teilen
  • Links

mehr

Dr. Oliver Gruber- AK Wien: Migration und Flucht

31. Oktober 2018

Dr. Oliver Gruber, Arbeiterkammer Wien, im Gespräch mit Christian Berger über die Broschüre „Ankommen – Bleiben – Zukunft gestalten“ Migration und Flucht im Kindergarten- und Schulalltag, Band 1: Pädagogische, psychologische und organisatorische Impulse für die erfolgreiche Eingliederung zugewanderter SchülerInnen und die bildungspolitischen Aufgaben der Arbeiterkammer Wien. Das Gespräch wurde im Rahmen der „Tage der Diversität und Inklusion“ am 17.10. 2018 an der Pädagogischen Hochschule Wien geführt.

Infolge des gestiegenen Flüchtlingszuzugs 2015/16 haben Arbeiterkammer Wien und Pädagogische Hochschule Wien 2016 eine Fortbildungsreihe ins Leben gerufen, die Hilfe bei der Bewältigung der Auswirkungen auf den
Schulalltag bieten soll. Im Zentrum standen dabei rechtliche und organisatorische aber auch pädagogische, sozialpsychologische und landeskundliche Hintergrundinformationen, die Lehrer/innen und Schulleiter/innen in Ihrer täglichen Arbeit unterstützen. Die Module sind nun in Form eines Sammelbandes publiziert.

  • Infos
  • Dateien
  • Teilen

mehr

„Marktstände“ TDI 2018

31. Oktober 2018

Vorstellung einiger „Marktstände“ im Rahmen der „Tage der Diversität und Inklusion“ am 16. und 17.10. 2018 an der Pädagogischen Hochschule Wien .

# Unterstützte Kommunikation

# AMBULANTE UND MOBILE SYSTEME IN WIEN

# Österreichische Janusz – Korczak – Gesellschaft

# Inklusive Mode:  voifesch.com

  • Infos
  • Dateien
  • Teilen
  • Format: audio
  • Produktion: PH Wien / ZLI / Christian Berger
  • Produktionsdatum: 17/10/2018
  • Sprache: Deutsch
  • Copyright: CC BY-NC-SA
  • Schlagworte: TDI 18
  • Kategorien: Dokumentation, Inklusion, TDI

mehr

Jürgen Czernohorsky: Diversität und Inklusion in Wien

31. Oktober 2018

Gespräch mit Stadtrat Mag. Jürgen Czernohorsky im Rahmen der „Tage der Diversität und Inklusion“ am 16.10. 2018 an der Pädagogischen Hochschule Wien .

  • Infos
  • Dateien
  • Teilen
  • Links

mehr

Dr. Brita Schirmer im Gespräch über Inklusion

24. Oktober 2018

Dr. Brita Schirmer im Gespräch mit Christian Berger über Inklusion und Wege zur Realisierung einer Utopie. Aufgenommen am 17.10.2018 bei den Tagen der Diversität und Inklusion an der Pädagogischen Hochschule Wien. Dr. Schirmer hielt dabei die Keynote „Dabeisein alleine reicht nicht„. Der Vortrag ist hier nachzuhören.

  • Infos
  • Dateien
  • Teilen

mehr

Dr. Brita Schirmer: Dabeisein alleine reicht nicht

23. Oktober 2018

Aufzeichnung des Vortrages von Dr. Brita Schirmer „Dabei sein alleine reicht nicht“ im Rahmen der Tage der Diversität und Inklusion am 17.10.20128 an der PH Wien. Ein anschließendes Gespräch mit Brita Schirmer ist hier zu finden.

  • Infos
  • Dateien
  • Teilen

mehr

Gamification & Serious Games im Sprachunterricht

8. Februar 2018

DaFWEBKON Webkonferenz für Deutschlehrende

Einführung in das Thema Gamifizierung im Sprachuntericht anhand von Zusammenschnitten aus DaFWEBKON-Beiträgen aus den Jahren 2015-2017 Die DaFWEBKON ist eine Webkonferenz für Deutsch als Fremd-/Zweitsprache Lehrende Dieses Video ist im Rahmen einer Universitätsveranstaltung der Uni Wien im Sommersemester 2017 erstellt worden.

Das Video ist auf Youtube veröffentlicht.

  • Infos
  • Dateien
  • Teilen
  • Links

mehr

Präpositionen in drei Sprachen

7. Februar 2018

Der Lehrfilm über Präpositionen ist in drei verschiedenen Sprachen verfügbar: Deutsch, Englisch und BKS. Drei Personen führen die Bewegungen zu der passenden Präposition aus.Gleichzeitig wird die Präposition in den verschiedenen Sprachen hörbar gemacht. Danach werden die dazugehörigen Schriftbilder eingeblendet und die Präpositionen nochmals wiederholt. Der Film ist unabhängig von Alter und Schulstufe einsetzbar.

  • Infos
  • Dateien
  • Teilen

mehr

Andishe Attarbaschi: The relevance of the ethnic background of families in regard to the medical management of their children with cancer

15. Mai 2016

10.Hope Congress Wien, Mai 2016

Vortrag im Rahmen des 10. Hope Congress Vienna, 10.-13.Mai 2016.

  • Infos
  • Dateien
  • Teilen

mehr

Giorgio Bodrito, Simona Sartori and Elisabetta Valfrè: Overcoming language and cultural barriers through intensive cooperation of psychosocial teams of hospitals – Promoting the creative use of language

15. Mai 2016

10. Hope Congress Vienna, Mai 2016

Vortrag im Rahmen des 10. Hope Congress Vienna, 10.-13.Mai 2016.

  • Infos
  • Dateien
  • Teilen

mehr

Thomas Stompe: Trauma und psychische Erkrankungen bei Flüchtlingen

15. Mai 2016

10.Hope Congress Wien, Mai 2016

Vortrag im Rahmen des 10. Hope Congress Vienna, 10.-13.Mai 2016.

  • Infos
  • Dateien
  • Teilen

mehr

Raphael Oberhuber: Die Sprache der Erkrankung

15. Mai 2016

10.Hope Congress Vienna, Mai 2016

Vortrag im Rahmen des 10. Hope Congress Vienna, 10.-13.Mai 2016.

  • Infos
  • Dateien
  • Teilen

mehr

Inci Dirim: Mehrsprachigkeit – Fakten und wissenschaftliche Perspektiven

15. Mai 2016

10.Hope Congress Vienna, Mai 2016

Vortrag im Rahmen des 10. Hope Congress Vienna, 10.-13.Mai 2016.

  • Infos
  • Dateien
  • Teilen

mehr

Geschichten zum Lesen-Hören-Fühlen

27. April 2016

Text fetzt 2016

Interview mit Gabriele Kohlgruber  über Schreib- und Leseanimation mit allen Sinnen bei der Interaktiven Ausstellung am 20.4.2016 im Rahmen des Schwerpunkttages „Text fetzt!“ an der PH Wien.

  • Infos
  • Dateien
  • Teilen

mehr

KOMM

27. April 2016

Text fetzt 2016

Aufzeichnung der Präsentation der Station „Ko.M.M. Kompetenzstelle für Mehrsprachigkeit und Migration an der Pädagogischen Hochschule Wien“ , Teil der Interaktiven Ausstellung vom 20.4.2016 im Rahmen des Schwerpunkttages „Text fetzt!“ an der PH Wien.

 

  • Infos
  • Dateien
  • Teilen

mehr

Oliver König: Inklusion in der Arbeitswelt Forschungsbericht

18. November 2014

Vortrag von Dr.Oliver König im Rahmen der Reihe „Menschenrechte. Recht auf Arbeit in Europa?“ von SOS-Menschenrechte im Wissensturm Linz am 20. Oktober 2014.
Das Forschungsprojekt beschäftigt sich mit der beruflichen Teilhabe und Ausgrenzung von Menschen mit intellektureller Beeinträchtigung. Vor allem Lernschwächen sind hier ein Thema.

Quelle:Teil 2 der Sendung von Radio FRO – Cultural Broadcast Archive http://cba.fro.at/272065

  • Infos
  • Dateien
  • Teilen

mehr

Marianne Schulze: Inklusion in der Arbeitswelt – Menschenrechte statt Almosen

18. November 2014

Vortrag von Dr.in Marianne Schulze im Rahmen der Reihe „Menschenrechte. Recht auf Arbeit in Europa?“ von SOS-Menschenrechte im Wissensturm Linz am 20. Oktober 2014.
Arbeit ist ein Menschenrecht. Dieses muss vor allem – aber nicht nur – für Menschen mit Behinderungen barrierefrei und inklusiv umgesetzt werden. Was nach umständlichen Maßnahmen und hohen Ausgaben klingt, ist in der Praxis vor allem eines: die Überwindung von veralteten und falschen Vorstellungen darüber, wer Menschen mit Behinderungen und welchen – fehlgeleiteten – Vorstellungen von „Leistung“ die gesellschaftspolitische Mitte nachhängt.

Quelle: Radio FRO – Cultural Broadcast Archive http://cba.fro.at/272065
Verkürzte Version der Sendung

  • Infos
  • Dateien
  • Teilen

mehr

Klasse mit Herz

26. Februar 2013

In der Neuen Mittelschule 2 in der Bad Ischler Schulgasse gibt es eine spezielle Klasse, in der ein blindes Mädchen integriert ist. Über ihr Leben, den Alltag zu Hause und in der Schule berichten Philomena und die Mädchen und Buben der 1a Klasse.

Für die Radiosendung ‚Eine Klasse mit Herz‘ hat die 1a Fragen und Antworten, Stimmen und Töne, im Unterricht aufgenommen. Mit Schnitt und Moderationen wurde die Sendung im FRS-Studio fertiggestellt.

  • Infos
  • Dateien
  • Teilen

mehr

Im Gespräch: Martin Merz

1. Januar 2010

Martin Merz ist Volksschullehrer (dzt. in einer kleinen Schule in OÖ) und unterrichtet seit vielen Jahren mit offenen Lernformen. Er hat sich intensiv mit der Reformpädagogik auseinandergesetzt und erzählt über seinen theoretischen Hintergund und die Schulpraxis. „Mediale Kommunikation öffnet die Türen der Schule nach draußen. und das ist wichtig“. Er selbst bevorzugt Zeitungen und ist zudem Buchautor (Kinderatelier, Veritas Verlag, 2008).

Gespräche mit Lehrer+innen

Martin Merz ist Volksschullehrer (dzt. in einer kleinen Schule in OÖ) und unterrichtet seit vielen Jahren mit offenen Lernformen. Er hat sich intensiv mit der Reformpädagogik auseinandergesetzt und erzählt über seinen theoretischen Hintergund und die Schulpraxis. „Mediale Kommunikation öffnet die Türen der Schule nach draußen. und das ist wichtig“. Er selbst bevorzugt Zeitungen und ist zudem Buchautor (Kinderatelier, Veritas Verlag, 2008).

  • Infos
  • Dateien
  • Teilen
  • Links
  • Format: audio
  • Produktion: PH Wien/medialab/Christian Berger
  • Mitwirkende: Redakteur/in: Berger Christian Interviewgast: Martin Merz
  • Produktionsdatum: 01/08/2012
  • Sprache: Deutsch
  • Copyright: CC BY-NC-SA
  • Kategorien: Allgemein, Gespräch, Inklusion, Pädagogik

mehr