Berufswelt

RSS Feed

Schulbeginn zum Schulschluss – Wie geht das?

29. Mai 2020

Stimmungsbild zur Wiederöffnung der Schulen nach dem Corona-Shutdown

Interviews mit sieben Pflichtschullehrer*innen aus den Bereichen VS, NMS und FIDS.

Moderatorinnen:

  • Anna Cocco
  • Denise Tajmel
  • Melanie Zach

Produkt: Stimmungsbild aus dem Lehrer*innenzimmer

Update: Am 30.05.2020 wurde die Maskenpflicht an Schulen mit sofortiger Wirkung erlassen.

 

  • Infos
  • Dateien
  • Teilen

mehr

Gabriela Fiala: Lernwerkstatt konkret. Basisbildung und Gamification im arbeitsmarktpolitischen Kontext.

14. Februar 2020

13. Internationale Tagung der Hochschullernwerkstätten

Kurzvortrag von Gabriela Fiala sowie Vertreter*innen des Berufsausbildungszentrums des BFI Wien „Lernwerkstatt konkret. Basisbildung und Gamification im arbeits-marktpolitischen Kontext.“ anlässlich der 13. Internationale Tagung der Hochschullernwerkstätten am 12.Februar 2020 an der Pädagogischen Hochschule Wien.

Die Lernwerkstatt ist ein vom AMS Wien beauftragtes Basisbildungsprojekt für Jugendliche zwischen 15 und 21 Jahren, das seit Mai 2017 durch individuell abgestimmten, spielerischen Wissenserwerb die Steigerung der Lernmotivation und der Leistungsergebnisse von Teilnehmerinnen und Teilnehmern verfolgt. Die wichtigsten Grundpfeiler der Lernwerkstatt basieren auf einem individuellen, personenzentrierten Zugang und zielen darauf ab, Freude und Neugier am Lernen zu wecken, praxisnahe Aufgabenstellungen selbstständig zu bewältigen und die Kompetenzen in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch unter anderem mittels digitalem Lernen zu ermöglichen.

Im Verlauf von fünf bis acht Wochen werden die berufsspezifischen Anforderungen, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Berufsschule, einer Überbetrieblichen Lehre oder am ersten Arbeitsmarkt erfüllen müssen, durch Lernspiele, Gruppen- und Einzelaufgaben, Experimente, herausfordernde Fragestellungen und praktische Übungen erweitert, um schlussendlich eine Verbesserung ihrer Basisbildungskenntnisse zu bewirken.

Mag. Christian Nowak, Geschäftsführer Berufsförderungsinstituts BFI Wien

Mag. Marie Stiaßny, Abteilungsleiterin Berufsausbildungszentrum des BFI Wien

Lernwerkstatt des Berufsausbildungszentrums des BFI Wien

  • Infos
  • Dateien
  • Teilen

mehr

Robotik und AI: Interview mit Dipl.-Ing. Dr.techn. Lara Lammer

15. Dezember 2019

Robotik und KI sind längst keine Zukunftsmusik mehr. Als technische Hilfsmittel unterstützen uns Roboter bereits im Alltag, in der Medizin eröffnen intelligente Prothesen Betroffenen einen gänzlich neuen Zugang zu ihrer Umwelt und das selbstfahrende Auto verspricht in Bälde größere Sicherheit auf den Straßen.  Aber was ist eigentlich Technik? DRin Lara Lammer vom Institut für Elektrotechnik der TU Wien erzählt uns im Gespräch über das holistische Robotik-Vermittlungsprogramm für Schüler_innen, die damit einhergehende Selbstwirksamkeitserwartung im Umgang mit Technologie und, wie mit diesen Workshops auch Erwachsene erreicht werden. Wir unterhalten uns über die Faszination am Anthropomorphen, über Maschinen und Emotionen und die Skepsis gegenüber künstlicher Intelligenz. Nicht zuletzt geht es um die anzustrebende Technologiekompetenz der Kinder um den großen ethischen Fragen im Umgang mit Technik begegnen zu können.

  • Kapitel
  • Infos
  • Dateien
  • Teilen
  • Intro (00:09)
  • Begrüßung (01:24) 00:09
  • Robotik und Anfänge der pädagogischen Vermittlung (01:38) 01:33
  • Technik und Gendergap (01:15) 03:11
  • Workshop an der TU Wien (02:51) 04:26
  • Der pädagogische Ansatz des Konstruktionismus (02:05) 07:17
  • Vermittlungskonzept für Robotik (08:55) 09:22
  • antropomorphe Roboter, Emotionen, Ethik (06:45) 18:17
  • Roboter in der Altenpflege (05:26) 25:02
  • Kulturelle Unterschiede am Beispiel Japan (01:38) 30:28
  • Die Sehnsucht der Menschen, den Menschen nachzubauen (03:35) 32:06
  • Skepsis gegenüber Robotern und Veränderung (06:04) 35:41
  • Vermittlung von Technik als Auftrag an die Schule (02:32) 41:45
  • Definition Technikkompetenz (03:07) 44:17
  • Verabschiedung (00:24) 47:24

mehr

Dr. Christine Böckelmann: Zur alltäglichen Friktion zwischen formaler Organisationsstruktur und Zusammenarbeit

15. Dezember 2015

Reihe Hochschuldidaktik 2015

Aufzeichnung des Vortrages vom 4. Dezember 2015: „Zur alltäglichen Friktion zwischen formaler Organisationsstruktur und Zusammenarbeit“ . An der PH Wien sind wir besonders mit den Fragen aus diesem Vortrag konfrontiert, haben wir doch erst vor etwas mehr als einem Jahr einen „großen Change-Prozess“ vollzogen und von einer Linienstruktur aus sieben Instituten auf eine Matrixstruktur umgestellt. Download der Vortragsfolien

Einleitende Worte: Dr. Klaus Himpsl-Gutermann

  • Infos
  • Dateien
  • Teilen

mehr

Paul Schmidt: World of Work: A European Perspective

11. Juni 2015

Paul Schmidt (Österr. Gesellschaft für Europapolitik, A): World of Work: A European Perspective

Recorded: “Transition, Inclusion, Research“ Tuesday, June 9th, 2015, Pädagogische Hochschule Wien

  • Infos
  • Dateien
  • Teilen

mehr

Podiumsdiskussion: Das neue Arbeiten im Netz

26. Januar 2015

Aufzeichnung der Podiumsdiskussion anlässlich der Präsentation des unter CC Lizenz erschienen Leitfaden „Das neue Arbeiten im Netz“ am 20.1.2015 im Vortragssaal des Architekturzentrums Wien.

Am Podium:
Michael Bartz, Professor Department Business IMC FH Krems http://www.fh-krems.ac.at/
Anneliese Breitner, Autorin Being Social http://www.beingsocial.at/buch/
Ingrid Gogl, Social Media Beraterin, Agentur datenwerk http://www.datenwerk.at/
Johannes Kopf, Vorstand Arbeitsmarktservice Österreich http://www.ams.at/
Ritchie Pettauer, Online Marketing Berater/Blogger http://datenschmutz.net/
Moderation: David Röthler http://www.werdedigital.at

  • Infos
  • Dateien
  • Teilen
  • Links

mehr

Meral Akin-Hecke: Leitfaden „Das neue Arbeiten im Netz“

26. Januar 2015

Eröffnungsvortrag von Meral Akin Hecke, digital champion Austria, anlässlich der Präsentation des unter CC Lizenz erschienen Leitfaden „Das neue Arbeiten im Netz“ am 20.1.2015 im Vortragssaal des Architekturzentrums Wien.

Teil 2: Podiumsdiskussion

 

Download Leitaden eBook als .epub Datei (kostenlos)

  • Infos
  • Dateien
  • Teilen
  • Links

mehr

David Kriesel: Traue keinem Scan, den du nicht selbst gefakt hast

29. Dezember 2014

Kopierer, die spontan Zahlen im Dokument verändern: Im August 2013 kam heraus, dass so gut wie alle Xerox-Scankopierer beim Scannen Zahlen und Buchstaben einfach so durch andere ersetzen. Da man solche Fehler als Benutzer so gut wie nicht sehen kann, ist der Bug extrem gefährlich und blieb lange unentdeckt: Er existiert über acht Jahre in freier Wildbahn.

  • Infos
  • Dateien
  • Teilen
  • Links

mehr

ÖH PH Wien: LehrerInnendienstrecht NEU – Wer kennt sich eigentlich noch aus?

6. März 2014

Über all ist es in aller Munde, doch was das neue Dienstrecht nun tatsächlich für Änderungen für uns als zukünftige Pädagogen und Pädagoginnen bringt, das wissen die wenigsten genau. Zur Aufklärung vieler offener Fragen hat die Studierendenvertretung der PH Wien MMag. Dr. Thomas Bulent und Martin Höflehner (Gewerkschaft Öffentlicher Dienst) und  Mag. Wolfgang Stelzmüller (Sektionschef bm:ukk) zur Diskussion eingeladen. Sie hören die einleitenden Referate der Gäste.

Moderation: Dominik Tieber (ÖH-PHW)

  • Infos
  • Dateien
  • Teilen
  • Links

mehr

Mag. Rainer Grubich / Leo Orsolits: Inklusion „Quo vadis“ – wohin führt der Weg?

4. Dezember 2013

Tage der Inklusion 2013

Der Vortrag von Mag. Rainer Grubich und Leo Orsolits: „Inklusion „Quo vadis“ – wohin führt der Weg?“  gibt einen Einblick über die Entwicklung der inklusiven Bildungsidee und zeigt mögliche Weiterentwicklungen auf. Gehalten am 19.11.2013 im Rahmen der Veranstaltung „Tage der Inklusion“ an der Pädagogischen Hochschule Wien.

  • Infos
  • Dateien
  • Teilen
  • Links

mehr

4b on air: Bereit für die Berufswelt

26. Februar 2013

Der Berufsorientierung wird in der 4.Klasse Gymnasium viel Zeit gewidmet, daher entstand im Deutschunterricht der Radiobeitrag „Bereit für die Berufswelt.“

Alle 21 Schüler und Schülerinnen beteiligten sich in an dem Projekt, befragten MitschülerInnen verschiedener Altersstufen über ihre Berufswünsche und ihr Wissen über erfolgreiche Bewerbungen und interviewten Firmenchefs bzw. leitende Angestellte über ihre Erfahrungen mit Stellenbewerbungen. Vertreterinnen von drei beliebten Berufen erzählen von ihrem Berufsalltag und eine Mitarbeiterin des AMS Wels berichtet über Projekte gegen Jugendarbeitslosigkeit.

Zum Abschluss wird in einem kleinen Hörspiel gezeigt, wie man sich bei einem Bewerbungsgespräch auf gar keinen Fall verhalten soll.

Eine Produktion des WRG/ORG Wels unter Leitung von Mag. Hannelore Leindecker. Sendungen der Schule werden auf FRO ausgestrahlt und einige sind unter http://cba.fro.at/tag/wrg-wels nachzuhören.

  • Infos
  • Dateien
  • Teilen

mehr